Hüt­ten­abend

Am 16.12.2017 tra­fen wir uns zur Abschluß­ver­an­stal­tung des zur Nei­ge gehen­den Jah­res.

Unser Hüt­ten­abend war eine ech­te Gau­di. Der Spa­zier­gang mit den Hun­den durch den Wie­sen­grund, den wir mit eigens mit­ge­brach­ten Fackeln etwas beleuch­te­ten, war zwar nur was für die Hart­ge­sot­te­nen und man hör­te des Öfte­ren mal (vor allem von den jün­ge­ren Teil­neh­mern) etwas “Gemau­le” über den furcht­bar mat­schi­gen und rut­schi­gen Weg (es hat­te vor­her doch bei­na­he durch­ge­hend gereg­net und für einen fes­ten Unter­grund war es ein­fach nicht kalt genug), aber den Abschluß in der Hüt­te — und dar­um geht es ja bei einem Hüt­tenabend — war per­fekt.

Nata­scha hat­te die Tische wun­der­schön deko­riert und es gab Wie­ner­le oder ein phan­tas­ti­schen Nudel­auf­lauf.

Heis­ser Glüh­wein und ein küh­les Glas Sekt zur Ver­ab­schie­dung unse­rer lang­jäh­ri­gen Trai­ne­rin Sabi­ne Schie­le run­de­ten das Gan­ze auf per­fek­te Wei­se ab.

Das nächs­te Mal hof­fen wir ein­fach auf bes­se­re Unter­grund­be­din­gun­gen 😃.

 

Teile Dein Erlebnis

Schreibe einen Kommentar