Hel­fer­fest

Ja, es ist soweit, wir haben ein eige­nes, neu­es Ver­eins­heim. Inner­halb kür­zes­ter Zeit, wur­de die alte Behau­sung abge­ris­sen und ein moder­nes, schö­nes Ver­eins­heim mit Küche, WCs, Büro und gro­ßem Ver­eins­raum gebaut. Dies war nur mög­lich, weil vie­le flei­ßi­ge Mit­glie­der uner­müd­lich schau­fel­ten, schlepp­ten, mal­ten, säg­ten, auf­bau­ten und instal­lier­ten. Und das muss­te natür­lich gefei­ert wer­den — mit einem

Aus­bau Ver­eins­heim

Mit dem Auf­stel­len des Ver­eins­heim ist es natür­lich nicht getan, jetzt kommt auf uns die eigent­li­che Arbeit zu, nun geht’s an den Innen­aus­bau. Zuerst ist Sani­tär und Elek­trik dran, zum Glück haben wir im Ver­ein bereits die benö­tig­ten Fach­leu­te. Hel­mut Rei­chel über­nimmt die Füh­rung bei der Elek­tro­in­stal­la­ti­on. Wei­ter­hin steht an: Durch­brü­che boh­ren, Kabel ver­le­gen, Vor­wän­de Sani­tär

Auf­bau Ver­eins­heim

Jetzt ist es so weit. Der Tag, auf den wir alle so lan­ge gewar­tet haben, ist end­lich da. Heu­te wur­de unser so lang ersehn­tes Ver­eins­heim auf­ge­stellt. Das Wet­ter war beschei­den, die LKW haben sich erst ein­mal ver­fah­ren und ein gan­zes Wohn­ge­biet in Auf­re­gung ver­setzt, bis sie da wie­der raus kamen, letzt­end­lich haben Sie dann aber

Beton­fun­da­ment Ver­eins­heim

Der nächs­te gro­ße Schritt zum Bau unse­res neu­en Ver­eins­hei­mes ist getan. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wur­den die Vor­ar­bei­ten für die erfor­der­li­chen Strei­fen­fun­da­men­te durch­ge­führt. Lei­der kam der Früh­ling doch nicht ganz so zum Antritt, wie das die Meteo­ro­lo­gen und natür­lich wir erhofft hat­ten, aber es war recht warm und meis­tens tro­cken, also gute Vor­aus­set­zun­gen für die zu

Hüt­ten­ab­riss

So, am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de war es end­lich soweit. Unse­re Holz­hüt­te, die uns so lan­ge treue Diens­te geleis­tet hat, in der so vie­le lus­ti­ge wie auch erns­te Gesprä­che geführt wur­den und in der wir immer so gut bewir­tet wur­den, muss­te wei­chen, damit wir Platz für unser neu­es Ver­eins­heim haben. Vie­le kräf­ti­ge Hel­fer haben uns am Frei­tag und

Hüt­ten­abend

Am 16.12.2017 tra­fen wir uns zur Abschluß­ver­an­stal­tung des zur Nei­ge gehen­den Jah­res. Unser Hüt­ten­abend war eine ech­te Gau­di. Der Spa­zier­gang mit den Hun­den durch den Wie­sen­grund, den wir mit eigens mit­ge­brach­ten Fackeln etwas beleuch­te­ten, war zwar nur was für die Hart­ge­sot­te­nen und man hör­te des Öfte­ren mal (vor allem von den jün­ge­ren Teil­neh­mern) etwas “Gemau­le” über