1) Mensch und Tier

Wir behan­deln uns wert­schät­zend und unse­rer Sat­zung, Geschäfts­ord­nung und Stra­te­gie ent­spre­chend. Dies gilt für Mit­glie­der, Freun­de, Inter­es­sen­ten und Besu­cher. Unse­re Hun­de wer­den eben­falls wert­schät­zend behan­delt. Läu­fi­ge Hün­din­nen sind vom Hun­de­platz fern­zu­hal­ten. Dies gilt für die gesam­te Dau­er der Läu­fig­keit (even­tu­ell ins­ge­samt bis zu vier Wochen).

2) Platz und Gebäu­de

Das Ver­eins­heim, das Übungs­ge­län­de, die Gebäu­de und der Zaun wer­den zu jeder Zeit pfleg­lich behan­delt. Mut­wil­lig beschä­dig­tes, zer­stör­tes oder ver­lo­re­nes Eigen­tum des Ver­ei­nes wird auf Kos­ten des Ver­ur­sa­chers ersetzt. Gene­rell gilt auf dem Hun­de­platz und dem Weg vom Park­platz zum Ver­eins­ge­län­de Lei­nen­pflicht. Alle Hun­de sind an einer kur­zen Lei­ne zu füh­ren. Aus­nah­men: auf Anwei­sung eines Trai­ners oder Vor­stands ist das Ablei­nen gestat­tet.

Die Hun­de sind bei Auf­ent­halts­zei­ten vor und nach den Übungs­stun­den in einer der Grö­ße des Hun­des ent­spre­chen­de Box zu ver­wah­ren. Aus­nah­men davon sind im Zusatz zur Platz­ord­nung gere­gelt und betref­fen Kleinst- und Besu­cher­hun­de.

Der Übungs­platz ist unbe­dingt von Hun­de­kot frei­zu­hal­ten. Soll­te trotz­dem ein Mal­heur pas­sie­ren, ist die Hin­ter­las­sen­schaft vom Hun­de­be­sit­zer zu ent­fer­nen. (Nut­zung einer Papier­tü­te mit Hil­fe der Schau­feln. Die­se wer­den am Ende des Übungs­ta­ges ent­sorgt). Außer­dem ist vom Besit­zer eine Gebühr von € 1,50 unver­züg­lich an den Ver­ein zu bezah­len. Die Gebühr ist jedoch nur ein­mal je Übungs­tag zu ent­rich­ten. Aus­nah­men: Wel­pen, sowie Hun­de von Inter­es­sen­ten beim ers­ten Besuch. Das Anpin­keln von Übungs­ge­rä­ten und ande­ren Gegen­stän­den durch Hun­de ist unter­sagt. Auch hier wird eine Gebühr in Höhe von € 1,50 erho­ben, die unver­züg­lich zu bezah­len ist. Die ange­pin­kel­te Stel­le muss umge­hend mit aus­rei­chend Was­ser gerei­nigt wer­den. Die Gebühr ist jedoch nur ein­mal je Übungs­tag zu ent­rich­ten. Aus­nah­men: Wel­pen, sowie Hun­de von Inter­es­sen­ten beim ers­ten Besuch.

Das Bud­deln von Löchern ist ver­bo­ten, der Besit­zer hat die Auf­sichts­pflicht.

3) Gerät­schaf­ten und Werk­zeu­ge

Übungs­ge­rä­te sind aus­schließ­lich mit Hun­den zu nut­zen. Für Kin­der und/oder Erwach­se­ne sind sol­che Gerät­schaf­ten nicht zu benut­zen (z.B. Wip­pe, Lauf­steg etc.). Werk­zeu­ge und Gerä­te — ob Ver­eins­ei­gen­tum oder gelie­hen — sind ver­ant­wor­tungs­be­wusst und pfleg­lich zu benut­zen. Nach Gebrauch sind die­se zu rei­ni­gen. Fest­ge­stell­te Defek­te sind sofort zu mel­den und — soweit mög­lich — zu repa­rie­ren.

Nach Gebrauch sind alle Werk­zeu­ge und Gerä­te wie­der ordent­lich an die dafür vor­ge­se­he­nen Plät­ze auf­zu­räu­men. Gelie­he­ne Werk­zeu­ge und Gerä­te sind dem Besit­zer schnellst­mög­lich in ein­wand­frei­em Zustand zurück­zu­ge­ben.

4) Sons­ti­ges

Alle Mit­glie­der, Inter­es­sen­ten oder Besu­cher par­ken auf dem öffent­li­chen Schot­ter­park­platz am Hain­berg. Auf dem Fuß­weg vom Park­platz bis zum Übungs­ge­län­de gilt Lei­nen­pflicht. Auch für dem Weg vom Park­platz zum Ver­eins­ge­län­de gilt selbst­ver­ständ­lich, dass der Hun­de­hal­ter die Hin­ter­las­sen­schaf­ten sei­nes Hun­des auf­nimmt und ent­sorgt. Eine Hun­de­toi­let­te mit kos­ten­lo­sen Kot­beu­teln befin­det sich am Park­platz.

Der Fuß­weg ist grund­sätz­lich kein Park­platz.

Jede Hun­de­be­sit­ze­rin und jeder Hun­de­be­sit­zer ist allein und voll ver­ant­wort­lich für ihren/seinen Hund und die Ein­hal­tung der Platz­ord­nung. Dies gilt für den Zugang zum Übungs­ge­län­de wie für das Übungs­ge­län­de selbst. Der Ver­ein über­nimmt kei­ne Haf­tung.

Die Auf­sichts­pflicht erstreckt sich neben der Hun­de auch auf Kin­der und Jugend­li­che unter 16 Jah­ren. Aus­na­men: Kin­der und Jugend­li­che, die an einer Übungs­stun­de teil­neh­men, befin­den sich wäh­rend die­ser Zeit unter der Auf­sicht eines Trai­ners.

Anord­nun­gen von Trai­nern, der Vor­stand­schaft und des Ver­eins­ra­tes sind unbe­dingt und sofort aus­zu­füh­ren.

Die­se Platz­ord­nung ist mit dem § 12 der Geschäfts­ord­nung ver­knüpft und hat des­halb die glei­che Ver­bind­lich­keit.


Bit­te auch beach­ten:


Geschäfts- & Ehren­ord­nung