Chronik des Vereins

Herbstbild vom Hundeplatz

Die Idee

Anfang 2005 trafen sich 6 Freunde und beschlossen, einen Hundeverein zu gründen. Bei diesem Treffen wurden die Philosophie und die Wünsche an diesen Verein festgelegt. Trainiert wurde zu dieser Zeit auf einer Wiese zwischen Bronnamberg und Banderbach, die ein Bauer zur Verfügung gestellt hat.

Am 11.02.2005 fand das 1. Treffen zur Gründung des Hundevereins statt. Anwesend waren zu diesem Zeitpunkt schon 30 Interessierte. An diesem Tag wurden folgende Vorgaben für die nächsten Treffen festgelegt:

Vorschläge für:

  • Vereinsnamen
  • Wer stellt sich für ein Amt zur Verfügung
  • Wer ist bereit an der Erstellung einer Satzung mitzuarbeiten
  •  

Am 18. und 27.02.2005 fanden Besprechungen zur Erstellung der Satzung statt. Dabei wurde ein erster Entwurf ausgearbeitet.

Am 04.03.2005 fand die erste Sitzung der Interessierten statt (noch kein Verein). Nach Abstimmung wurde der Name des zukünftigen Vereins festgelegt: "Bunte Hunde, Verein für sozialisierte Familienhunde". Gewünscht wurde ein eingetragener Verein mit Gemeinnützigkeit.

  • Ein erster Entwurf eines Vereinslogos wurde vorgestellt.
  • Der Entwurf der Satzung wurde diskutiert und die gewünschten Änderungen sollten eingearbeitet werden.
  • Abfrage der Bereitschaft von Interessenten zur Erstellung einer Geschäftsordnung.

Bereits zu diesem Zeitpunkt wurde intensiv ein Vereinsgelände gesucht.

Erste Gründungssitzung

Am 08.04.2005 fand die Gründungssitzung statt.

Die geänderte Satzung wurde vorgelegt und einstimmig angenommen. Danach erfolgte die Wahl des Vorstandes und des Vereinsrats. Um 21.30 Uhr war somit der Verein Bunte Hunde gegründet. Bei vielen nachfolgenden Treffen und Sitzungen wurde die Geschäftsordnung erarbeitet und angenommen, mehrere Grundstücke besichtigt, unser Logo festgelegt und die Gestaltung der ersten Flyer abgesprochen.

Am 11.02.2006 fand das erste Treffen mit unserem späteren Verpächter statt. Es wurde uns das Grundstück hinter dem Bauhof in Oberasbach (jetziger Standort) zum ersten Mal vorgeschlagen. Nach Verhandlungen mit dem Verpächter, der Stadt Oberasbach und dem Landratsamt Fürth wurde am 22.05.2006 eine Bauvoranfrage gestellt (Nutzungsänderung des Geländes).

Am 02.09.2006 wurde dem Besitzer unseres Grundstückes, Herrn Meyer, der Entwurf des Pachtvertrages übergeben.

Am 19.09.2006 wurde der Bauantrag beim Bauamt in Oberasbach gestellt.

Seit dem 17.10.2006 finden regelmäßige Strategiesitzungen statt, in denen die Zukunftplanung des Vereins festgelegt werden.

Am 21.10.2006 wurde der Pachtvertrag mit Herrn Meyer unterschrieben. Unser Verein hat, vorbehaltlich der Genehmigung durch das Landratsamt Fürth, ein Zuhause!

 

Ab dem 24.10.2006 fanden regelmäßige Arbeiten an unserem zukünftigen Vereinsgelände statt. Die körperlich sehr schwere Arbeiten umfassten das Roden von Büschen und Bäumen und das Klauben von ca. 50 Tonnen Steinen.

 

Am 30.11.2006 wurde der Bauantrag durch das Landratsamt Fürth abgelehnt. Einspruch zur Ablehnung, mit Begründungen.

Am 19.04 2007 wurde die Baugenehmigung durch das Landratsamt Fürth erteilt. Weiterbearbeitung des Grundstücks bis zur Nutzung.

  • Einebnen
  • Eggen und ansähen der Wiese (im Juni 2007)

Am 06.10.2007 fand das erste Training auf unserem eigenen Hundeplatz statt.

Seit diesem Datum stetiger und nachhaltiger Ausbau und Veränderung des Übungsgeländes

  • Zaun
  • Tore
  • Hütten / Pergola / Toilette
  • Gerätschaften für Agility
  • uvm.
 

Vom 05. bis 09.09.2011 erfolgte die sehr wichtige Erschließung unseres Übungsgeländes mit Strom, Frischwasser und Abwasser.

Zeitgleich errichteten wir ein Anschlusshaus für das WC und ein Waschbecken mit Warmwasser.

 

Anfang September 2012 reichten wir unsere Bauvoranfrage zur Errichtung unseres Vereinsheims bei der Stadt Oberasbach ein. Am 17.09.2012 wurde unsere Anfrage zum ersten Mal im Bauausschuss behandelt - leider noch ohne Ergebnis. Die zweite Behandlung am 12.11.2012 brachte zwar auch kein Ergebnis; unsere Anfrage wurde aber an das zuständige Landratsamt Fürth weitergegeben und ist dort am 26.11.2012 eingegangen. Wir hoffen noch im März 2013 auf einen positiven Bescheid.

23. Januar 2015

Die von uns gestellte Bauvoranfrage mit Datum 17.04.2013 ruht bis auf weiteres. Grund: Die Stadt Oberasbach plant und prüft noch, ob das Gelände unseres Übungsplatzes einer anderen Nutzung zugeführt werden kann.

Bis zu einer einer klaren, belastbaren Aussage der Stadt Oberasbach ruhen unsere Aktivitäten in Richtung Erstellung eines Vereinsheimes.

April 2015

Der Verein begeht sein 10 jähriges Vereinsjubiläum, die Feier wird aufgrund vieler anderer Veranstaltungen für den November 2015 geplant.

05. November 2015

Die Bauvoranfrage zum Bau unseres Vereinsheims auf dem jetzigen Übungsplatz vom April 2013 wird ein zweites Mal eingereicht. 

14. November 2015

Jubiläumsfeier zum 10 jährigen Jubiläum des Vereins. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.

29. März 2016

Die von uns gestellte Bauvoranfrage mit Datum 17.04.2013 bzgl. unseres Vereinsheimes wurde vom Landratsamt Fürth genehmigt, endlich ist der lang ersehnte positive Bescheid da.

30. April 2016

Wir erhalten vom Verpächter einen neuen, fristlosen Pachtvertrag mit Erlaubnis zum Bau eines Vereinsheimes. Nun geht es endlich in die Planung Bau Vereinsheim.

20. Juni 2017

Einreichung des Antrages zur Baugenehmigung für unser neues Vereinsheim. Davor waren monatelang Gespräche und E-Mails mit den Firmen der jeweiligen Gewerke für ein Vereinsheim in Modulbauweise zu führen. Im Anschluss auf die Einreichung fordern wir konkrete Kostenvoranschläge der möglichen Lieferanten an.

Auch versuchen wir parallel immer, Fördermittel für unser Bauvorhaben zu bekommen. Leider stellt sich heraus, dass die Auflagen für evtl. Förderungen so hoch sind, dass wir sie nicht erfüllen können und wollen.

Somit haben wir beschlossen, unser neues Vereinsheim wirklich vollständig über eigene Finanzmittel zu erstellen und wir sind sehr stolz darauf, dass wir in den letzten Jahres hierfür ausreichende Rücklagen schaffen konnten.

27. Juni 2017

Weitergabe unseres Bauantrages von der Stadt Oberasbach zur genehmigenden Behörde dem Landratsamt Fürth. Wir hoffen auf eine schnelle Bearbeitung und Genehmigung unseres Antrages.

Weiterhin werden Gespräche mit den zukünftigen Lieferanten geführt und Firmen zu Abstimmungszwecken besucht. Mittlerweile geht es bereits um die Planung und Gestaltung des "Innenlebens", nebst Elektro- und Heizungsinstallation.