Longieren mit Hunden

Beim Longieren wird durch ein handelsübliches Absperrband und kleinen Stangen ein Kreis gebildet, welchen der Hund umrunden muss. Der Hundeführer führt den Hund durch Sichtzeichen und ein paar wenigen Höhrzeichen immer ausserhalb um den Kreis. Das Kreisinnere ist eine Tabu–Zone für den Hund, d.h. der Hund darf den Kreis nur nach Einladung durch den Menschen betreten.

Was bringt Longieren mit Hunden?

Das Longieren mit Hunden hilft beim Aufbau der Hund-Mensch-Bindung und der Kontrolle des Hundes auf Distanz. Durch Blickkontakt, Körpersprache und (meist) nonverbale Zeichensprache wird die Bindung vom Hund zum Hundehalter aufgebaut, verbessert und gefestigt. Longieren bedeutet aber nicht nur stupides im Kreis laufen sondern verlangt eine hohe Konzentration und ein enormes Laufpensum vom Hund. Ein sprintender Hund legt die ca. 60 Meter Laufstrecke in fünf bis sechs Sekunden zurück. Der Hund wird also geistig und körperlich ausgelastet.

Warum funktioniert Longieren mit Hunden?

Durch den sogenannten Meutetrieb ( Der Meutetrieb ist das Verlangen vom Hund, mit dem Menschen zusammen zu sein) ist es für den Hund am Anfang sehr schwer, nicht zu seinem Menschen zu dürfen, dadurch wird aber die Aufmerksamkeit gesteigert und der Hund konzentiert sich voll auf seinen Hundehalter. Denn dadurch das der Hund nicht zu seinem Halter darf, wird das Verlangen immer größer und der Hund konzentiert sich bald nur noch auf seinen Menschen. Es fördert nicht nur die Konzentration des Hundes, sondern auch die Ausdauer, die Bindung zum Menschen sowie die Distanzkontrolle.

Für wen ist Longieren mit Hunden geeignet?

Beim Longieren kann natürlich jeder mitmachen, der einen lauffähigen Hund hat. Grundgehorsam sollte vorhanden sein, alles Weitere wird während des Trainings aufgebaut. Aber auch fertig ausgebildete Begleithunde können beim Longieren noch dazulernen. Wie beim Clickertraining kann auch mit Problemhunden hier gearbeitet werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind groß und vielfältig. Probieren Sie es aus.

Schauen Sie doch einfach ganz unverbindlich bei uns vorbei, in der Hundeschule unseres Hundevereins am Hainberg in Oberasbach bei Nürnberg.

Zeiten und Termine für Longieren mit Hunden

Longieren mit Hunden findet Mittwochs von 16.45 - 18.00 Uhr auf dem Gelände unseres Hundevereins am Hainberg in Oberasbach bei Nürnberg statt. Bringen Sie bitte eine Leine mit (länger als 1 Meter), genügend Leckerlies ganz klein geschnitten (Wienerle, Kästestückchen, sogar abgekochte Nudeln eignen sich hervorragend) und 1 oder 2 Lieblingsspielzeuge Ihres Hundes. Beute-Dummies sind auch geeignet.