Platzordnung

Die Platzordnung wird überwacht

1) Mensch und Tier

Wir behandeln uns wertschätzend und unserer Satzung, Geschäftsordnung und Strategie entsprechend. Dies gilt für Mitglieder, Freunde, Interessenten und Besucher. Unsere Hunde werden ebenfalls wertschätzend behandelt. Läufige Hündinnen sind vom Hundeplatz fernzuhalten. Dies gilt für die gesamte Dauer der Läufigkeit (eventuell insgesamt bis zu vier Wochen).

2) Platz und Gebäude

Das Übungsgelände, die Gebäude und der Zaun werden zu jeder Zeit pfleglich behandelt. Mutwillig beschädigtes, zerstörtes oder verlorenes Eigentum des Vereines muss auf eigene Kosten ersetzt werden.Generell gilt auf dem Hundeplatz Leinenpflicht! Alle Hunde sind an einer kurzen Leine zu führen. Ausnahmen: auf Anweisung der Trainerschaft oder der Vorstandschaft ist ableinen gestattet.

Die Hunde sind bei Aufenthaltszeiten vor und nach den Übungsstunden ausnahmslos, in einer der Größe des Hundes entsprechende Box zu verwahren. Ausnahmen davon sind im Zusatz zur Platzordnung geregelt und betreffen Kleinst- und Besucherhunde.

Der Übungsplatz ist unbedingt von Hundekot freizuhalten. Sollte ein Hund trotzdem müssen, so ist die Hinterlassenschaft vom Hundebesitzer zu entfernen. (Nutzung einer Papiertüte mit Hilfe der Schaufeln. Diese werden am Ende des Übungstages entsorgt). Außerdem ist vom Besitzer eine Gebühr von € 1,50 unverzüglich an den Verein zu bezahlen. Die Gebühr ist jedoch nur einmal je Übungstag zu entrichten.Ausnahmen: Welpen, sowie Hunde von Interessenten am ersten Besuch.Das Anpinkeln von Übungsgeräten und anderen Gegenständen durch Hunde ist untersagt. Auch hier wird eine Gebühr in Höhe von € 1,50 erhoben, die unverzüglich zu bezahlen ist. Die angepinkelte Stelle muss umgehend mit reichlich Wasser gereinigt werden. Die Gebühr ist jedoch nur einmal je Übungstag zu entrichten.Ausnahmen: Welpen, sowie Hunde von Interessenten am ersten Besuch.

Das Löcherbuddeln der Hunde ist untersagt. Der Besitzer hat die Aufsichtspflicht!

3) Gerätschaften und Werkzeuge

Übungsgeräte sind ausschließlich mit Hunden zu nutzen. Für Kinder und/oder Erwachsene sind solche Gerätschaften nicht zu benutzen (z.B. Wippe, Laufsteg etc.). Werkzeuge und Geräte, ob Vereinseigentum oder geliehen, sind verantwortungsbewusst und sehr pfleglich zu gebrauchen. Nach Gebrauch sind diese zu reinigen. Festgestellte Defekte sind sofort zu melden bzw. zu reparieren (soweit möglich).

Nach Gebrauch sind alle Werkzeuge und Geräte wieder ordentlich an die dafür vorgesehenen Plätze aufzuräumen.

Geliehene Werkzeuge und Geräte sind dem Besitzer schnellstmöglich in einwandfreiem Zustand zurückzugeben.

4) Sonstiges

Alle Mitglieder, Interessenten oder Besucher parken auf dem öffentlichen Schotterparkplatz am Hainberg.Auf dem Fußweg vom Parkplatz bis zum Übungsgelände gilt ebenfalls Leinenpflicht, die Hunde sind grundsätzlich angeleint.

Auch für den Weg vom Parkplatz bis zum Übungsplatz gilt:Dies ist kein Entleerungsgang für die Hunde, Hinterlassenschaften müssen entsorgt werden. (Wir wollen mit den Anwohnern Frieden!)

Der Fußweg ist grundsätzlich kein Parkplatz.

Jede/r Hundebesitzer/in ist allein und voll verantwortlich für seine/n Hund/e und die Einhaltung der Platzordnung.Dies gilt für den Zugang zum Übungsgelände wie für das Übungsgelände selbst. Der Verein trägt hier bzw. übernimmt keine Haftung.

Für die Kinder von Mitgliedern, Interessenten und Besuchern gilt dies im verstärktem Sinne. Für Kinder und Jugendliche haben deren Eltern die Aufsichtspflicht, außer die Kinder und Jugendlichen befinden sich in einer Übungsstunde unter Aufsicht eines Trainers.

Anordnungen von Trainern, der Vorstandschaft und des Verwaltungsrates sind unbedingt und sofort auszuführen.

Diese Platzordnung ist mit dem § 12 der Geschäftsordnung verknüpft und hat deshalb die gleiche Verbindlichkeit.